Internet ohne Schufa - DSL trotz Schufa Eintrag erhalten!

Internet ohne Schufaauskunft: für Jedermann?

Das Internet ist heute neben dem Fernsehen und dem Radio aus dem Alltag kaum mehr weg zu denken. Für die meisten Menschen in Deutschland gehört die Nutzung des Internets inzwischen längst zur täglichen Routine dazu: Es dient als Informationsquelle und als Kommunikationsmittel. Doch wie selbstverständlich ist dieser "Internetzugang für Alle" tatsächlich? Was ist mit Bürgern, die beispielsweise über eine schlechte Bonität verfügen oder über einen negativen Schufa-Eintrag? Bekommt man auch einen Internetzugang ohne Schufa? Und wenn ja: wie und wo bekommt man z.B. DSL schufafrei?

Eines steht fest: in unserer schnelllebigen Zeit kann sich von heute auf morgen sehr viel ändern:was heute aktuell ist, ist morgen oft längst überholt. "Schufa-Kritiker" werfen der Schufa deswegen vor, nicht mehr ganz zeitgemäß zu handeln: Einträge sind in Wirklichkeit oft längst nicht mehr aktuell und werden trotzdem bei einer Bonitätsprüfung noch in Betracht gezogen.Doch wie sieht die Realität aus in Bezug auf das Internet ohne Schufa?

Die gute Nachricht: viele Anbieter haben inzwischen erkannt, dass sie evt. umdenken müssen und bieten schon seit einiger Zeit DSL schufafrei an. Einige Anbieter haben sich sogar auf Internet ohne Schufa spezialisiert. Das kleine "Aber": um einen Internetzugang ohne Schufa abschließen zu können, muss man sich oft ein paar Gedanken machen und sich ein bisschen anstrengen. Aber: in der Regel kommt wirklich jeder letztendlich zu seinen Internet ohne Schufa!

DSL schufafrei: Wie geht man vor?

Die einfachste Methode an Internet ohne Schufa zu kommen ist wahrscheinlich die über einen Verwandten oder den Partner. Kann man darauf nicht zurückgreifen, beantragt man DSL-schufafrei bei einem Anbieter. Bei einigen großen Anbietern ist es wohl tatsächlich etwas schwieriger, DSL-schufafrei zu bekommen. Dazu gehören Vodafone, Kabel Deutschland, O2 und 1 & 1. Aber auch hier gilt: nachfragen kostet nichts.

Darüber hinaus gibt es Anbieter, die gar keine Bonitätsprüfung durchführen, z. B. bei einfachen Verträgen oder Verträgen mit kurzer oder 0 Laufzeit. Möchte man bei diesen Firmen einen Internetzugang ohne Schufa bekommen, schließt man am besten kurzzeitige Verträge ab und verzichtet auf Zusatzoptionen wie Handy-Flatrates, Fernsehflatrates oder ähnliches. Anstatt Hardware beim Anbieter dazu zu kaufen kauft man sie im Internet oder beim Händler.So kommt man schnell und unkompliziert zu seinem Internetzugang ohne Schufa.

Mit dem Internet ohne Schufaauskunft surfen!

Zu guter Letzt gibt es die Anbieter, die das "Potential" erkannt haben, das im Internetzugang ohne Schufa steckt. Diese bieten bewusst DSL schufafrei an. Um bei diesen Anbietern einen Internetzugang schufafrei zu bekommen, muss man als Kunde meist Zahlungen im Voraus oder eine andere Sicherheitszahlung leisten. Diese liegt für DSL schufafrei in der Regel um die 150 Euro. Es handelt sich hier sozusagen um eine Kaution für das Internet ohne Schufa. Zu den Unternehmen, die auf diesem Wege Internet ohne Schufa anbieten gehören z.B. "Unitymedia" oder "prepaid". Für ALGl-II- Empfänger gibt es hier bei Abschluss eines Internetzugangs ohne Schufa sogar einen Router gratis dazu!
Im Netz gibt es Infoseiten speziell zum Thema Internet ohne Schufa. Sie geben einen Überblick zu allen Anbietern, die auch DSL ohne Schufa anbieten. Es lohnt, sich hier vorab zum Thema Internet ohne Schufa zu informieren. Grundsätzlich gilt: nach einem Internetzugang ohne Schufa zu fragen kostet nichts. Es gibt in jedem Fall für jeden eine Möglichkeit für DSL schufafrei.